Magnetometer oder ähnliches zur Miete

Bodenradar, Gradiometer, Magnetometer, Geothermie, Geoelektrik, usw.

Moderator: Icke

Benutzeravatar
Spatenpauli
Wenigschreiber
Beiträge: 6
Registriert: 28.09.2008, 15:35
Kontaktdaten:

Magnetometer oder ähnliches zur Miete

Beitragvon Spatenpauli » 22.12.2008, 11:00

Hallo Leute,

suche ein Magnetometer o. ähnliches zur Miete für ca. ein Wochenende. Mit meinem Detektor komme ich nicht weiter, da in meinem "hot spot" einfach zu viel Müll (alu, nägel u.s.w.) liegt. Ich suche nach einem größeren Stahlobjekt mit Inhalt 8) . Die Tiefe ist mir nicht bekannt. Weiß jemand wo man ein derartiges Gerät (z.B. OGF-L) mieten kann? Und ist die Bedienung sehr kompliziert?

Viele Grüße

Rene

Benutzeravatar
Lippi
Board-Inventar
Beiträge: 831
Registriert: 10.09.2003, 23:20
Kontaktdaten:

Beitragvon Lippi » 22.12.2008, 11:16

Hi,

schau mal hier

www.Bodenfundforum.com

Der BOBO dort müsste soetwas haben.

Gut Fund
lippi

Benutzeravatar
thunting.com
Detektoren Profi
Beiträge: 125
Registriert: 20.07.2006, 03:17
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitragvon thunting.com » 27.12.2008, 06:47

Hallo Rene,

das OGF ist zwar relativ einfach zu bedienen erfordert aber - zumindest meiner Meinung nach - eine gehörige Portion Erfahrung.

Außerdem wirst Du damit auch Eisennägel Orten.

Für Deine Anwedung scheint mir ein PI Gerät mit Großschleife besser geeignet da es kleine Eisenobjekte gänzlich ausfiltert.

Aus welchem Bereich in Deutschland kommst Du denn?

Grüsse,

Christian

Benutzeravatar
Spatenpauli
Wenigschreiber
Beiträge: 6
Registriert: 28.09.2008, 15:35
Kontaktdaten:

Beitragvon Spatenpauli » 27.12.2008, 11:28

Hallo Christian,

ein PI - Gerät? Heißt die Abkürzung Pionier - Gerät? Also ein großschleifiges Gerät ist doch eher was zum Absuchen großer Flächen, oder? Ich brauche was flexibles (viele Sträucher, Bäume u.s.w.).
Das wesentliche Problem ist tatsächlich der ganze Metallschrott der da rumliegt...

Ich komme aus Mitteldeutschland. Heißt viele Kiefernwälder, ca. 1 m Mutterboden, dann Sand...

Gruß
Rene

Benutzeravatar
Lippi
Board-Inventar
Beiträge: 831
Registriert: 10.09.2003, 23:20
Kontaktdaten:

Beitragvon Lippi » 27.12.2008, 12:11

Hi Spatenpauli

PI steht für Pulsinduktion

Infos hier

http://www.detector-trade.de/

Gruß lippi

Benutzeravatar
thunting.com
Detektoren Profi
Beiträge: 125
Registriert: 20.07.2006, 03:17
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitragvon thunting.com » 28.12.2008, 02:18

Hallo Rene,

die Groschleife filtert Objekte die nicht mindestens 1% der Fläsche der Schleife haben automatisch aus. Nägel sind damit schon mal weg. Außerdem kannst Du sie auch einfach über die Büsche schwenken etc. wo sonst kein Zugang wäre.

Grüsse,

Christian


Zurück zu „Geophysikalische Ortungsverfahren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: klondyke und 1 Gast