Das C.Scope990

Meinungen & Infos zu Metalldetektoren (CS1220, CS5MX, R1,..)

Moderator: Icke

Benutzeravatar
curtishesne
Schreiber
Beiträge: 10
Registriert: 29.03.2005, 15:11
Wohnort: NRW frage nach
Kontaktdaten:

Das C.Scope990

Beitragvon curtishesne » 19.04.2005, 11:35

Hallo Freunde des guten Fundes ! :D
Heute möchte ich gerne etwas über meinen 2ten Detektor schreiben der mit mir durch dick und dünn gegangen ist und auch das einhält was die Firma C.Scope (aus England) in ihrer Werbung schrieb .Ich spreche hier nicht über den Detektor der gerade in den Läden liegt dieser ist der Vorgänger und ist nicht digital sondern hat eine optische Anzeige und eine Akustische ,die über einen Lautsprecher und einen großen Klinckenstecker für den Kopfhörer arbeitet ,allerdings auch sehr gut aussagt was sich da gerade unter mir im Boden verbirgt
,
Das Gerät bringt deutliche Signale bis ca 20-25cm tiefe bei Bleikugeln ,Münzen und sonstigem ,wobei je tiefer der Fund desto schwächer ist das Signal .Der Ton geht in die Höhe bei einem guten Fund ,wenn Die Anzeige nach rechts ausschlägt da kannst Du sehen ob der Fund neuzeitlich ist ,Bierdeckel usw werden mit einem derben Rechtsauschlag angezeigt .Der Ton geht bei solchem Schrott immer bis an das Maximum wobei Kupfer ,Blei und auch Silber der Ton nicht so hoch geht und die optische Anzeige bleibt doch mehr in der Mitte nach rechts.Das bezieht sich auf einen Fund in ca 20cm Tiefe
Wenn Du einen tiefen und brummigen Ton hörst und die Anzeigennadel nach links ausschlägt so hast Du ziemlich sicher unter deinen Füßen Schrott liegen ,wobei es sein kann ,das beim schwencken der Sonde auch dabei gute Anzeigen sind ,so wie auch schlechte ,( Rechts ist meißtens gut und links fast immer schlecht,also ein hoher Ton sagt einen guten Fund an, und ein Tiefer fast immer das Du weiter gehen kannst)

Das 990^er hat ein eine 22,07cm breite Sonde also eine 20ger die natürlich auch Wasserdicht ist ,die Sonde ist geschlossen damit Du dich damit nicht im Gestrüp verhängst
Um die etwas geringe Tiefe etwas wech zu machen habe ich das Gestänge um 20cm verlängert um den Schwenckradius zu verbessern das hilft wobei ,Du doch etwas langsamer gehen mußt (Das Kabel ist lang genug für das Tuning) .

Das C.Scope 990 trägt in sich insgesammt 4 -9Volt blöcke die für ca 20-35 Stunden ausreichen allerdings sind nach ca20Stunden leichte Einbrüche zu hören von der Tiefe der Ortung , aber höchstens3cm ,was allerdings schon eine kleine Welt sein kann.Leider habe ich niemals Akkus ausprobiert aber das ist schon in Arbeit für unsere nächsten Erkundungen und auch um Euch weiterhin hier zu Berichten was es vom C.Scope990 gibt

Die Einstellungen für den C.Scope990 sind den Level auf+3 -Meter +Audio on ground Exclude auf Inland G1Min und beim Tuning fange ich immer so bei 7an und je nach Auschlag auch auf 9

Ein super Detektor ist das C.Scope990 für alle Sondler die es lieben nicht zu tief zu buddeln allerdings sagt das Gerät was im Boden ist Du mußt nur zu hören und mit ihm arbeiten ,dann seit Ihr die besten Kolegen

Alles Gute und auch weiterhin einen guten Fund

Curtis Hesne 8O
www.sammler-forum.aw3.de
Ein gefültes Loch ist besser wie eines das 60cm tief ist :-)

Zurück zu „C-Scope“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Diddi, jaq und 2 Gäste