Ich habe es getan,...

Meinungen & Infos zu Metalldetektoren (CS1220, CS5MX, R1,..)

Moderator: Icke

Benutzeravatar
Bofu
Detektoren Freak
Beiträge: 23
Registriert: 23.09.2004, 17:18
Wohnort: Schleswig Holstein
Kontaktdaten:

Ich habe es getan,...

Beitragvon Bofu » 03.05.2009, 02:16

...und mir einen C-Scope bestellt. :D

Kurze Vorgeschichte für die die es interessiert. Ich bin absoluter und eingefleischter Tesoro Fan, als ich mich hier damals angemeldet habe lief ich mit einem Silver durch die Lande, nachdem ich mich von meinem Bounty Hunter glücklicher Weise getrennt hatte.
Ich war vom Disc sofort überzeugt und begeistert, leider für die Waldsuche nur bedingt einsatzfähig weil die Tiefe fehlte die ich brauchte.
Habe mich dann zu einem Musketeer Advantage besabbeln lassen, der mir immer Bauchschmerzen und beim suchen ein schlechtes Gefühl vermittelt hat.
Glücklicherweise brachte Tesoro den Cibola auf den Markt mit dem ich bis zum heutigen Tage äußerst zufrieden bin und mir auch kein Zweifler diesen schlecht reden kann.
Laufe mit der großen DD Spule, welche nochmals eine Bereicherung für das Gerät ist.

So und nun zum Hauptthema dieses Abends, seit ca. einem halben Jahr suche ich ein passendes Zweitgerät für mein Hobby.
Für mich sind da einige Sachen ziemlich wichtig.

1. leichtes Gewicht (falls die Frau auch mal will :D )
2. leichte Bedienung, anmachen und los laufen
3. kein Display und keine Touchbedienung
4. mindestens nen 20er Teller
5. einen guten Disc, da ich Tesoro verwöhnt bin
6. Laufruhe
7. vernünftige Verarbeitung
8. und das ganz wichtig, der Preis muß utopisch gering sein, da ich ihn mit ins Ausland nehme und es dort passieren kann das er mir abhanden kommt (was ich natürlich nicht hoffen will)

Habe anfangs mit einem Compadre geliebäugelt, aber verworfen da mir die 280€ einfach noch zu viel waren.
Der ACE von Garrett scheidet komplett aus wegen dem Display und dem Touchpanel.
Alles was aus China kommt schaue ich sowieso nicht an, also vielen diese MD Geräte schon mal von vornherein aus.
usw. und sofort.

Mir viel plötzlich der Bill Wyman von C.Scope auf und da wurde die Sache interessant. Eigentlich alles was ich für meine Zweitsonde erwartete nur eins fehlte und das war der stufenlose Disc den ich für die Strandsuche und verschrottete Böden benötige.
Ich wühlte mich wochenlang durchs Netz und mußte feststellen was, ich eigentlich schon wußte, das in den letzten Jahren zwar die Lobby für C-Scope in Deutschland nicht größer geworden ist, aber die Preise drastisch gefallen sind.
Endlich gibt es einen Generalimporteur für diese Geräte, der in meinen Augen unschlagbare Preise macht.
Es stand also fest es muß ein C-Scope werden.
Mit meinen hochgesteckten Zielen machte ich mich nun auf die Suche nach dem passenden Gerät, was Anfangs nicht einfach war bei den verschieden Modellen, bis ich auf den CS1MX gestoßen bin und sofort wußte das ist das was ich suche.
:D

OK, lange Rede kurzer Sinn, ich habe mir gestern dieses Gerät bei Andreas bestellt und erwarte es nun sehnsüchtig jeden Tag der nächsten Woche.

Dazu muß ich ehrlich gestehen das ich in dieser Preisklasse mit nichts Atemberaubendes rechne, um so gespannter bin ich auf das Gerät um es zu testen. :wink:
Kann ja mal berichten ob es meine Erwartungen erfüllt und welcher Stellenwert C.Scope in den nächsten Jahren bei mir haben wird.

Gruß Jörn

PS: Geld ist überwiesen Andreas, kannst das Gerät gestern los schicken,...grins

Benutzeravatar
Sonie
Detektoren Profi
Beiträge: 198
Registriert: 18.01.2009, 11:25
Kontaktdaten:

Beitragvon Sonie » 03.05.2009, 08:21

Schade daß es nicht das CS3MX geworden ist.
Der Vergleich mit dem Cibola wäre sicher interessanter geworden.
Vom 1er erwarte ich mal hier nicht viel..........
Aber lass es doch gegen das Tesoro mit der kleinen Spule antreten,
der Vergleich ist dann fairer.
Gruß, Günther :winki:

Benutzeravatar
Bofu
Detektoren Freak
Beiträge: 23
Registriert: 23.09.2004, 17:18
Wohnort: Schleswig Holstein
Kontaktdaten:

Beitragvon Bofu » 03.05.2009, 09:31

Der Sinn der Übung ist kein Vergleich, sondern einfach ob er die Anforderung eines Zweitdetektors erfüllen kann.
An den Cibola kommt er eh nicht ran, was auch nicht schlimm ist ich erwarte kein Tiefenmonster mit dem CS1MX. :wink:

Gruß Jörn

Benutzeravatar
Andreasnewmexico
Stamm-User
Beiträge: 266
Registriert: 07.07.2007, 17:15
Wohnort: Kehrig
Kontaktdaten:

CS1MX

Beitragvon Andreasnewmexico » 03.05.2009, 13:23

Da werd' ich doch gleich einpacken Jörn.

Ich sage nur : Mann sollte den CS1MX nicht unterschätzen ! Für 100 Euro weniger als das " Ein Regler" Model aus den USA kann man nichts falsch machen.

Andy

Benutzeravatar
Bofu
Detektoren Freak
Beiträge: 23
Registriert: 23.09.2004, 17:18
Wohnort: Schleswig Holstein
Kontaktdaten:

Re: CS1MX

Beitragvon Bofu » 03.05.2009, 16:49

Andreasnewmexico hat geschrieben:
Mann sollte den CS1MX nicht unterschätzen ! Für 100 Euro weniger als das " Ein Regler" Model aus den USA kann man nichts falsch machen.

Andy


Und genau das ist das was ich meinte, Danke Andy. :wink:

Benutzeravatar
toddy
Detektoren Freak
Beiträge: 47
Registriert: 18.04.2009, 13:19
Wohnort: Oldenburg/ Oldenburg
Kontaktdaten:

Beitragvon toddy » 03.05.2009, 19:25

Wüsche dir viel erfolg und gut " Fang" mit dem neuen.......mein R1 hat sich als guter Allrounder bzw. Strandstaubsauger entwickelt....zumind. für mich . :D
Wer nicht sucht, dem nützt auch der beste Detektor nix !!!!

Benutzeravatar
Bofu
Detektoren Freak
Beiträge: 23
Registriert: 23.09.2004, 17:18
Wohnort: Schleswig Holstein
Kontaktdaten:

Beitragvon Bofu » 03.05.2009, 19:44

Ich lass mich überraschen, werden sehen ob er meinen Erwartungen genüge tut, aber ich bin ja von Haus aus anspruchslos,... :lol:



Gruß Jörn

Benutzeravatar
toddy
Detektoren Freak
Beiträge: 47
Registriert: 18.04.2009, 13:19
Wohnort: Oldenburg/ Oldenburg
Kontaktdaten:

Beitragvon toddy » 03.05.2009, 20:18

Anspruchslos wäre Dein Cibola ohne DD :D :D wie bei mir

War..bin bisher mit dem Cibola ohne SE den ich neben dem C Scope R1 habe sehr zufrieden :D

Mit deiner neuerwerbung wirst aber hoffentlich genauso zufrieden sein wie ich mit dem C SCOPE :lol: denke aber das deine neuerwerbung nicht an den Cibola mit DD rankommt....aber das willst du wohl auch nicht :?:

habe gerade gelesen das du den Silver hast.....den kenn ich allerdings nicht....lesen hat vorteile :D also vergleich mal und berichte
Wer nicht sucht, dem nützt auch der beste Detektor nix !!!!

Benutzeravatar
Bofu
Detektoren Freak
Beiträge: 23
Registriert: 23.09.2004, 17:18
Wohnort: Schleswig Holstein
Kontaktdaten:

Beitragvon Bofu » 03.05.2009, 20:54

Habe ja auch den alten Cibola, aber der einzige Unterschied ist ja nur das er schon einen Vorfilter besitzt und das ist eh Wurscht wenn man mit Disc läuft.

Den Silver hatte ich damals und war mein erster Tesoro, ich war hin und weg von der Laufruhe, ständiges an den Spaten halten ob er noch läuft war Pflicht,...grins.
Er ging super auf Kleinstteile und mit der großen Flächenspule wäre er bestimmt ein Fundsauger, leider und das war der Trennungsgrund nur im Oberflächenbereich.
Mit dem Cibola nicht zu vergleichen was die Fundtiefe angeht.

Und ein Muss in meinen Augen ist die DD Spule auf dem Cibola, die Flächenabdeckung steigt einfach enorm und dadurch auch die Such- und Fundgeschwindigkeit.
Ob die Fundtiefe nun merklich zunimmt bezweifel ich, eventuell ein paar cm, aber darum geht es eigentlich auch nicht bei den großen doppel D´s, sie sollen mehr Fläche in kurzer Zeit schaffen.

Der C-Scope muß nicht an den Cibola rankommen, das ist mir nicht wichtig aber wenn er sich wirklich im Bereich des Compadre und des Silver bewegen sollte, dann wäre das in meinen Augen schon enorm und er könnte sich zu meinem heimlichen Liebling entwickeln.
Und wer weiß was die Zeit bringt, eventuell testet man ja noch andere Gerät von C-Scope wie den R1 oder ähnliches.

Gruß Jörn

Benutzeravatar
toddy
Detektoren Freak
Beiträge: 47
Registriert: 18.04.2009, 13:19
Wohnort: Oldenburg/ Oldenburg
Kontaktdaten:

Beitragvon toddy » 03.05.2009, 21:12

Dann kennst vielleicht das ???? Meine ersten versuche mit C SCOPE R1 :D
http://www.schatzsucher.de/Foren/showthread.php?t=50841

und hier die weiterführung....... http://www.schatzsucher.de/Foren/showthread.php?t=50841

Also ich mag dieses Teil :lol: :lol:

Gruß Toddy
Wer nicht sucht, dem nützt auch der beste Detektor nix !!!!

Benutzeravatar
Bofu
Detektoren Freak
Beiträge: 23
Registriert: 23.09.2004, 17:18
Wohnort: Schleswig Holstein
Kontaktdaten:

Beitragvon Bofu » 03.05.2009, 21:24

Das liest sich ja sehr gut was du über den R1 geschrieben hast und ich muß sagen das die Werte vollkommen ausreichend sind.
Klar wird es immer Geräte geben die tiefer gehen, aber haben die dann auch so einen guten Disc? Oder laufen sie auch so schön ruhig? Gehen sie vielleicht nur auf große Funde tief und auf kleinere versagen Sie?
Ich denke jeder muß sich selbst zu seiner Marke finden und das geht nie mit der ersten Sonde, das kommt über die Jahre, die Funde und die Erfahrung.

Was mich brennend interessieren würde ist, ob der R1 schnell zu erlernen ist was die Einstellungen betrifft oder ist er aller Explorer SE?
:wink:

Gruß Jörn

Benutzeravatar
Erdenkoenig
Board-Inventar
Beiträge: 1100
Registriert: 22.01.2004, 11:17
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Erdenkoenig » 04.05.2009, 06:51

Nur am Rande:
Der 3MX geht im Vergleich mit dem Cibola baden ... Würde Ihn auf Silver-Niveau einordnen. Jedoch bei weitem nicht so laufruhig. Und den Disk von Tesoro finde ich eh unschlagbar!
Aber ein gutes Gerät mit prima Preis-Leistungsverhältnis ist es auf jedenfall.

Aber was das "Geschrei" hier gerade wegen dem kleinsten Einsteigermodell soll, verstehe ich nicht. Habe auch überlegt Ihn mir zu kaufen ... .damit die Kinder was zum spielen haben ;-))
Gruß aus Augsburg

Stefan

Aktuelles Motto : Irgendwo schneits immer....

Benutzeravatar
Bofu
Detektoren Freak
Beiträge: 23
Registriert: 23.09.2004, 17:18
Wohnort: Schleswig Holstein
Kontaktdaten:

Beitragvon Bofu » 04.05.2009, 15:26

Erdenkoenig hat geschrieben:
Aber was das "Geschrei" hier gerade wegen dem kleinsten Einsteigermodell soll, verstehe ich nicht. Habe auch überlegt Ihn mir zu kaufen ... .damit die Kinder was zum spielen haben ;-))


Ist ja nicht so schlimm das du den Sinn des Beitrages nicht verstehst, kannst du womöglich auch nichts für, aber lass uns doch bitte den Spaß, uns über Geräte zu unterhalten wie uns gerade danach ist, auch nur mal so am Rande: :wink:

Hier nur für Dich:

Mir geht es eigentlich um den Preis und ich versuche eben in dieser Preisklasse ein Gerät zu finden welches meinen Anforderungen entspricht.

Ich muß leider immer damit rechnen in dem Land in das ich reise und arbeite, das mir die Sonde abhanden kommt.
Klar hätte ich auch jeden anderen Detektor von jeder anderen Marke nehmen können, aber das tut dann eben richtig weh wenn er wech is,...eigentlich ganz einfach. :wink:

Dazu kommt, das ich ihn nur für max. 10cm tiefe brauche, wenn er mehr schafft auch gut,...kenne den Silver und den Compadre sehr gut und an denen in der Suchtiefe ran zu kommen ist nicht schwer.

Gruß Jörn

Benutzeravatar
Andreasnewmexico
Stamm-User
Beiträge: 266
Registriert: 07.07.2007, 17:15
Wohnort: Kehrig
Kontaktdaten:

CS1MX

Beitragvon Andreasnewmexico » 04.05.2009, 19:12

Hier werden gerne Äpfel mit Birnen verglichen.

C.Scope CS1MX 170 Euro von Jörn gegen

Tesoro Compadre 280 Euro
Tesoro Silver 349 Euro
Tesoro Cibola 475 Euro

Wobei ich sagen muß gegen die ersten Beiden würde ich den CS1MX antreten lassen......und wer die 475 Euro Klasse vergleichen will...da gibt es den Teknetics Delta für 399 und den Gamma für 499.

Andy

Benutzeravatar
Bofu
Detektoren Freak
Beiträge: 23
Registriert: 23.09.2004, 17:18
Wohnort: Schleswig Holstein
Kontaktdaten:

Re: CS1MX

Beitragvon Bofu » 04.05.2009, 19:20

Andreasnewmexico hat geschrieben:Hier werden gerne Äpfel mit Birnen verglichen.


Andy



:lol: Wie immer wenns um Detektoren geht, kennt man ja nicht anders und juckt mich auch nicht mehr. :lol:

Freue mich jedenfalls schon auf meinen kleinen Neuen,... :wink:

Gruß Jörn

PS: Na, warst heute zur Post Andy? :wink:


Zurück zu „C-Scope“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: BAstiL, tiefgang_FO und 1 Gast