Steinriegel: Offizielle Genehmigung "Ja oder Nein"

Hier kann man das schreiben was in kein anderes Forum passt aber andere Benutzer interessieren könnte.

Moderator: Icke

Benutzeravatar
Gold-Hunter
Detektoren Profi
Beiträge: 72
Registriert: 14.11.2004, 22:02
Kontaktdaten:

Steinriegel: Offizielle Genehmigung "Ja oder Nein"

Beitragvon Gold-Hunter » 02.02.2005, 22:58

Hallo,

ich sitz grad wieder ueber meinem kleinem privat-archiv und hab mir die akte vom steinriegel rausgefischt.

Grundsaetzlich mal die frage an alle, die sich auch mit der materie genehmigungen beschaeftigen: Brauch man eigentlich fuer das suchen am steinriegel, klausenkopf, altlachberg, simmetsberg und der umgebung eine amtliche genehmigung oder eine spezielle erlaubnis, muss man oder sollte man beim revierfoerster hoefflichst anfragen oder ist es grundsaetzlich jedem frei erlaubt, zu suchen und zu sondeln, ohne dass man sich von irgendjemanden irgendwelche sprueche anhoeren muss, bzw. das sich keiner als moechtegern-waechter aufspielen kann.

Ich frage deswegen, ich suche dort oben immer wieder jedes jahr, hab aber bis heute noch nie irgendjemanden um erlaubnis gefragt oder gar ne offizielle genehmigung beantragt, hab ich auch nicht so gern, dann sind sofort die persl. daten gespeichert. Nun gut, tatsache ist, ich hatte in den letzten jahren 2 oder 3 mal eine begegnung mit ein paar "knaben", angeblich vom forstdienst, diese wollten mit ein paar spruechen mich vom kamm verscheuchen, ich hab mir allerdings das sprichwort "Frechheit siegt" angewoehnt und auch praktisch umgesetzt und hatte dann mehr oder weniger eigentlich immer meine ruhe.

So, ich waere euch sehr dankbar fuer infos, ich sehe und habe auch kein problem, wenn's erfoderlich ist, beim foerster kurz hallo zusagen, aber fuer ne offizielle genehmigung, seh ich eher keinen bedarf.

Danke vorab und gruesse,

Gold-Hunter
Fortes Fortuna Adjuvat

Sobbi
Board-Inventar
Beiträge: 1409
Registriert: 24.02.2003, 10:39
Wohnort: Vindelica, 1.Stock
Kontaktdaten:

Beitragvon Sobbi » 03.02.2005, 08:31

Servus Gold-Hunter,

bekannterweise mußt du jeden Grundstückseigentümer um Erlaubnis fragen, ob du auf seinem Grund suchen darfst; das mal abgesehen von der Denkmalschutzseite.
Im Staats-oder Stadtforst ist der Ansprechpartner die zuständige Forstbehörde; sie vertritt den Grundstückseigentümer (Staat, Stadt).

Wenn also ein Vertreter der Forstbehörde dir sagt, dass du keine Erlaubnis hast hier zu suchen, denke ich mal, hat er die Berechtigung dazu.
Und mal ganz nebenbei:
Nach Aussage vom Forstdirektor meines schönen Landstriches bringt die dortige Forstbehörde sofort jeden gesichteten Sondengänger zur Anzeige, da sie keine Genehmigungen erteilen.

Das alles mal abgesehen vom gültigen Denkmalschutzgesetz und irgendwelchen Forstrechten, die hier evtl. betroffen sind.

Gruß Sobbi
Nimm die Menschen wie sie sind, ....es gibt keine anderen!

Benutzeravatar
Neo
Detektoren Profi
Beiträge: 180
Registriert: 14.02.2004, 14:20
Wohnort: Unterallgäu
Kontaktdaten:

Beitragvon Neo » 03.02.2005, 19:05

Oh je, dann haben die jetzt meine Autonummer. Als ich letztes Mal oben war, habe ich an der Mautbude geparkt und dem Wächter noch erzählt was ich da oben will.
Er hat dann gelacht und als sein alter Kumpel vorbeikam, sind sofort die alten Geschichten ausgekramt worden. :lol:
Grüße vom Neo

"Kein Sieger glaubt dem Zufall !"

Benutzeravatar
Gold-Hunter
Detektoren Profi
Beiträge: 72
Registriert: 14.11.2004, 22:02
Kontaktdaten:

Beitragvon Gold-Hunter » 03.02.2005, 22:04

Servus Neo,

erstmal danke fuer die schnelle antwort.

Aber wat nu ? Heisst das im klartext, ich brau da oben garnicht erst rumtanzen, sonst hab ich sofort ne anzeige am A......

Oder ich machs heimlich in der nacht, was haelst du davon?
Oder wir machens zusammen, hast du lust auf abenteuer?

Nein nun mal im ernst, also geht gar nichts und wir muessen die schoenen dinge da oben vergammeln lassen oder koennen wirs trotzdem irgendwie bewerkstelligen?

Gruess und Dank,
Gold-Hunter
Fortes Fortuna Adjuvat

Benutzeravatar
Neo
Detektoren Profi
Beiträge: 180
Registriert: 14.02.2004, 14:20
Wohnort: Unterallgäu
Kontaktdaten:

Beitragvon Neo » 03.02.2005, 22:30

Wenn wir da oben überhaupt mal jemand treffen, der uns anschei... will, dann läßt sich das bestimmt durch ein vernünftiges Gespräch regeln.

Wenn ich im Wald einen Förster begegne, dann schicke ich gleich voraus:" ... zum Glück ist das Suchen mit einem MD in Bayern ja nicht verboten und kaputt mache ich ja nix ..." Also bisserl runterspielen. Die Wenigsten kennen die genauen Gesetzestexte. :lol:

Und was kann schlimmstenfalls passieren? Anzeige? Dann nur anonym, denn meine Personalien gebe ich ihm nicht, wenn ich weiß, daß es um eine Anzeige geht. Bestimmt kommt aber erst mal der erhobene Zeigefinger.

Also ich mache weiter, wie bisher!! :D
Grüße vom Neo



"Kein Sieger glaubt dem Zufall !"

Benutzeravatar
Neo
Detektoren Profi
Beiträge: 180
Registriert: 14.02.2004, 14:20
Wohnort: Unterallgäu
Kontaktdaten:

Beitragvon Neo » 03.02.2005, 22:34

Sobbi hat geschrieben:Wenn also ein Vertreter der Forstbehörde dir sagt, dass du keine Erlaubnis hast hier zu suchen, denke ich mal, hat er die Berechtigung dazu.
Gruß Sobbi


Dann gehn wir erstmal heim und kommen anderes Mal wieder ! :lol: 8)
Grüße vom Neo



"Kein Sieger glaubt dem Zufall !"

Sobbi
Board-Inventar
Beiträge: 1409
Registriert: 24.02.2003, 10:39
Wohnort: Vindelica, 1.Stock
Kontaktdaten:

Beitragvon Sobbi » 04.02.2005, 08:24

Hmm, bin ich missverstanden worden? :roll:
Ich will ja niemanden was vorschreiben, oder ähnliches.
Gebe nur meine Erfahrungen weiter; ........ und was ein jeder damit macht ist sein Gusto. :wink:

Gruß Sobbi
Nimm die Menschen wie sie sind, ....es gibt keine anderen!

Benutzeravatar
Neo
Detektoren Profi
Beiträge: 180
Registriert: 14.02.2004, 14:20
Wohnort: Unterallgäu
Kontaktdaten:

Beitragvon Neo » 05.02.2005, 11:19

Sobbi hat geschrieben:Ich will ja niemanden was vorschreiben...


:D Da bin ich ja beruhigt !! Deine Tips und Empfehlungen sind ja richtig und vernünftig. Aber wenn wirklich weit und breit kein BD in Sicht ist, muß man es mit der Vorsicht nicht übertreiben. 8) :lol:
Grüße vom Neo



"Kein Sieger glaubt dem Zufall !"

Benutzeravatar
Neo
Detektoren Profi
Beiträge: 180
Registriert: 14.02.2004, 14:20
Wohnort: Unterallgäu
Kontaktdaten:

Beitragvon Neo » 05.02.2005, 11:28

Noch als Ergänzung:
Ich bin im Wald schon von einem Besitzer angesprochen worden. Bei ihm kann ich ruhig suchen, für die anderen kann er nicht sprechen. Wortlaut so ähnlich: "Von der Baumreihe an bis da hinten, gehört es ..., von dort bis da gehört der Wald ... " Also ist selbst der Wald teilweise in kleinere Parzellen unterteilt. Woher soll man das wissen, wenn man sich spontan für einen Wald zum suchen entscheidet ?!
Nach besagten Gespräch habe ich einfach querbeet weitergesondelt und wiedermal wirklich nix gefunden ! :( :evil:
Hätte ich mir vorher mit viel Aufwand die Erlaubnis eingeholt und dann nichts gefunden ... :evil: :( :evil: :cry: :evil:
Grüße vom Neo



"Kein Sieger glaubt dem Zufall !"

Benutzeravatar
Gold-Hunter
Detektoren Profi
Beiträge: 72
Registriert: 14.11.2004, 22:02
Kontaktdaten:

Beitragvon Gold-Hunter » 05.02.2005, 20:47

So, dank an euch, fuer die infos, ich machs jetzt einfach, mehr als ne Ordnungswiedrigkeitsanzeige kann's nicht geben und die hoffnung, wie viele andere treibt mich, vielleicht doch was schoenes zu finden. Auf jedenfall wirds viel natur pur und auch dass ist ja heut zu tage bereits ein schatz!

Dank und Gruss,
Gold-Hunter
Fortes Fortuna Adjuvat

Benutzeravatar
Andy63

Beitragvon Andy63 » 06.02.2005, 01:55

Hallo :D
Gräbst du in der Natur dort,Vorsätzlich wegen sondeln.Kostet dir die
Ordnungswiedrigkeit mindestens 1000€ und je nach Lage,wenn Funde bei
dir sichergestellt werden ist deine Sonde erst mal weg. 8O

Benutzeravatar
Neo
Detektoren Profi
Beiträge: 180
Registriert: 14.02.2004, 14:20
Wohnort: Unterallgäu
Kontaktdaten:

Beitragvon Neo » 06.02.2005, 09:24

Hast Recht, Andy!! Gehen wir halt nicht mehr zum sondeln. :appl: :inv:
Grüße vom Neo



"Kein Sieger glaubt dem Zufall !"

Benutzeravatar
Andy63

Beitragvon Andy63 » 06.02.2005, 09:56

Hallo Neo
Sondeln können wir tüchtig @Neo im Wald oder im Naturschutzgebiet
je nach Lage ist es eine Straftat.Wo einer sondelt muss jeder selber wissen.Mann könnte erwartet werden wenn man sein Vorhaben voher
im Forum breittritt. :winki: Aber trotdem viel Glück. :roll:

Benutzeravatar
Menor
Detektoren Freak
Beiträge: 43
Registriert: 21.08.2004, 08:12
Kontaktdaten:

Beitragvon Menor » 29.08.2007, 11:26

wegen den löschern kannst ja sagen, du warst schwammerln suchen :D da kann sich keiner aufrgen. Also so würde ich es machen bei uns in der Gegend. In den Bergen gibts bei uns genug Wälder wo man Schwammerlsuchen darf da siehst überall nur löcher!^^

Benutzeravatar
Steinriegelgold
Wenigschreiber
Beiträge: 3
Registriert: 27.08.2017, 18:02
Detektor: keinen
Kontaktdaten:

Re: Steinriegel: Offizielle Genehmigung "Ja oder Nein"

Beitragvon Steinriegelgold » 27.08.2017, 18:12

Hallo,
bin neu hier und habe Streng Geheimes wissen über den Steinriegel und dem verstecktem Gold was außer mir keiner weiß, nur alleine hab ich keinen Bock etwas zu unternehmen und schon gar nicht wenn Behörden mit im spiel sind.


Zurück zu „Board Cafe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Flipp, Vechs und 4 Gäste