XP Goldm. Power und ein Anfänger

Meinungen & Infos zu XP Metalldetektoren (ADX, Adventis, Gold-Maxx, Goldmaxx Power, G-Maxx, DEUS)

Moderatoren: Icke, Adebar

Benutzeravatar
Minelablord
Moderator
Beiträge: 314
Registriert: 09.03.2005, 19:33
Kontaktdaten:

Beitragvon Minelablord » 03.09.2007, 17:44

OB MIT ODER OHNE LEITWERTANZEIGE IST ALLES GESCHMACKSSACHE UND ÜBER GESCHMACK LÄSST SICH BEKANNTLICH NICHT STREITEN.
Schwieriger ist ein Gerät mit Leitwertanzeige sicher nicht zu verstehen bzw. zu bedienen.
Mehr finden tut man mit Leitwertanzeige allerdings auch nicht.
Ich persönlich könnte mich mit einem Gerät ohne Anzeige nicht anfreunden.
Aber wie im ersten Satz schon erwähnt.........

Benutzeravatar
Lippi
Board-Inventar
Beiträge: 831
Registriert: 10.09.2003, 23:20
Kontaktdaten:

Beitragvon Lippi » 04.09.2007, 18:47

Hallo Erdenkoenig,
Display Geräte waren früher recht leistungsschwach aber siehe beim EX2 geht es auch anders,nur bei der Bedienung wurde hier nicht an den Kunden gedacht.
Der F75 hat eine hohe Suchleistung mit einer recht schnell zu begreifenden Bedienung.Display Geräte werden aufgrund der immer höheren Verschrottung von Wald,Wiese und Feld immer mehr an Bedeutung gewinnen und die Technologie wird hier noch weitergehen.
Auch die Tonunterscheidung beim XP ist abhängig von der Art und Grösse des Metalls.Der XP ist für das Sondeln am Strand nur bedingt zu gebrauchen und hier liegt der Vorteil von Display Geräten da ich beides Töne und Displayanzeige verbinden kann.
XP hat weltweit keine Markt Chance ohne Display und wird nur eine kleine Käuferschicht in Europa haben.Ich denke das die von XP in nächster Zukunft auch Display Geräte auf dem Markt bringen werden und sollte der Preis sich nicht dem Markt anpassen dann war es das für XP.Vor vielen Jahren gab es schon mal XP`s die konnten dem Modelldruck aus den USA nicht standhalten und weg waren sie.
Geh mal mit dem XP an den Strand und du wirst merken das er für den recht hohen Preis hier nur bedingt zu gebrauchen ist.Aber gut so dann bleiben für mich genug Euros dort liegen so das ich den Anschaffungspreis von meinem Gerät schon bald wieder in meiner Tasche steckt.

Gruß lippi

Benutzeravatar
RayRedditch
Stamm-User
Beiträge: 206
Registriert: 27.05.2006, 10:08
Kontaktdaten:

Beitragvon RayRedditch » 04.09.2007, 20:42

Aber XP winnt markt jetzt in dem USA, genau wie dem Red Heat´s, nur wegens tiefe und schnelligheit. Problemm ist das viel leute "Notch" alles raus was die denken man braucht nicht, dan kommt ein ohne display, und werden fundig, nur wegens das kleinen etwas bei der gelaut. Mit display hatte mann gesagt, nein das ist nichts, aber mit laut, sagt man, das hort etwas nicht komplett eizen. Man muss das gerat kennen. :lol:
GMP (Englisches version V4)
9 inch + 11 inch DD

Adventis II
9 inch + 11 inch DD

WS1-2 kanal (Blauw kopfbügel)

Benutzeravatar
Lippi
Board-Inventar
Beiträge: 831
Registriert: 10.09.2003, 23:20
Kontaktdaten:

Beitragvon Lippi » 04.09.2007, 20:52

Hi Ray,

vergiss es XP hat aufgrund des hohen preises und des fehlenden Displays keine Chance.Auch weil die Amis gerne am Strand suchen,nur dafür ist er nicht besonders geeignet.

Gruß lippi

Benutzeravatar
RayRedditch
Stamm-User
Beiträge: 206
Registriert: 27.05.2006, 10:08
Kontaktdaten:

Beitragvon RayRedditch » 04.09.2007, 21:28

Stimmt, da winnt XP und Red Heat kein markt bei dem Coin Hunters, aber bei dem relic hunters und gold hunters geht langsamm dem auge offen, nach das viel hier in Europa (Militär) sowas geshen hebben !
Habben jetzt Ami´s in mein gruppe, und dieser wollte jetzt auch XP´s und Red Heats kaufen, nur wegens tiefe, discriminatie, und schnelle reaction Zeit. :lol:
Macht spass auf AMI bases zu suchen, gibt viel was man finden kann, und das auf AMI grund in Europa. :D
GMP (Englisches version V4)

9 inch + 11 inch DD



Adventis II

9 inch + 11 inch DD



WS1-2 kanal (Blauw kopfbügel)

Benutzeravatar
Erdenkoenig
Board-Inventar
Beiträge: 1100
Registriert: 22.01.2004, 11:17
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Erdenkoenig » 05.09.2007, 07:21

Ich bin wirklich ein Freund von Displays (und habe jetzt auch wieder einen) aber halte die Aussagen von Lippi (sorry, mein Guter) für Blödsinn! Gerade die Amis am Strand buddeln alles!!!!! ... Genau wie hier übrigens auch, gell ... und Leitwertanzeige macht Spaß, aber wer dieser blind vertraut, wird vieles übersehen und nicht finden! ... Woher ich das weiß? Weil zu Zeiten, als ich damals ein Display-Gerät hatte, jemand ohne mal Signale, die ich nicht gebuddelt habe ausgegraben hat! Erlebt man manche Überraschung. Display ist schön, macht Spaß, ... aber nur für erfahrene Sucher meiner Meinung nach zu empfehlen, die sich nicht davon täuschen lassen ....
Gruß aus Augsburg

Stefan

Aktuelles Motto : Irgendwo schneits immer....

Benutzeravatar
Lippi
Board-Inventar
Beiträge: 831
Registriert: 10.09.2003, 23:20
Kontaktdaten:

Beitragvon Lippi » 05.09.2007, 09:30

Hi ja ich grabe auch Leitwerte die eine Ziehlasche sind weil sich dahinter auch ein Goldring verstecken könnte.Ich denke mal du warst noch nie in den USA suchen die verlassen sich dort schon sehr auf die Leitwerte und das funktioniert mit US Münzen ziehmlich genau,den dafür wurde die Geräte mit Leitwertanzeige gebaut.Auch die Goldringe dort sind deutlich protziger als hier in Europa im grunde unterscheiden alle Metalldetektoren nur zwischen Eisen und Nichteisen.
Gerade der Gmax braucht Erfahrung mit dem Umgang und das Gerät ist eigentlich nur was für Profis die schon einiges an Erfahrung haben.Ein Anfänger ist mit der Bedienung schnell überlastet siehe die Fragen von Terra,eigentlich sollte er einen an der Seite haben der sich gut mit dem Gerät auskennt der.Viele Verkaufen auch wieder weil sie nicht mit dem Gerät klarkommen nur zugeben tun es nur die wenigsten Typisch deutsch!Auch steigt nicht die Zahl der Münzfunde nur weil ich einen XP oder EX2 habe der 1000 Euro kostet.Weil Sachen wie Disc,Notsch,Bodenmineralien,Leitwerte.......sollten eigentlich vor dem Kauf schon bekannt sein ohne das Grundwissen wird es einiges dauern bis sich der Erfolg einstellt.Aber das ist auch Typisch deutsch! 1000 Euro hat das Gerät gekostet da müssen die Münzen ja nur so aus 50cm tiefen fliegen.Schumacher hat mit Kartfahren angefangen und hat es in die Formel 1 geschafft und nicht umgekehrt.

Gruß lippi

Benutzeravatar
Harigast
Premium-User
Beiträge: 430
Registriert: 04.02.2006, 19:05
Kontaktdaten:

Beitragvon Harigast » 05.09.2007, 10:10

Lippi hat geschrieben:Hi ja ich grabe auch Leitwerte die eine Ziehlasche sind weil sich dahinter auch ein Goldring verstecken könnte.Ich denke mal du warst noch nie in den USA suchen die verlassen sich dort schon sehr auf die Leitwerte und das funktioniert mit US Münzen ziehmlich genau,den dafür wurde die Geräte mit Leitwertanzeige gebaut.Auch die Goldringe dort sind deutlich protziger als hier in Europa im grunde unterscheiden alle Metalldetektoren nur zwischen Eisen und Nichteisen.
Gerade der Gmax braucht Erfahrung mit dem Umgang und das Gerät ist eigentlich nur was für Profis die schon einiges an Erfahrung haben.Ein Anfänger ist mit der Bedienung schnell überlastet siehe die Fragen von Terra,eigentlich sollte er einen an der Seite haben der sich gut mit dem Gerät auskennt der.Viele Verkaufen auch wieder weil sie nicht mit dem Gerät klarkommen nur zugeben tun es nur die wenigsten Typisch deutsch!Auch steigt nicht die Zahl der Münzfunde nur weil ich einen XP oder EX2 habe der 1000 Euro kostet.Weil Sachen wie Disc,Notsch,Bodenmineralien,Leitwerte.......sollten eigentlich vor dem Kauf schon bekannt sein ohne das Grundwissen wird es einiges dauern bis sich der Erfolg einstellt.Aber das ist auch Typisch deutsch! 1000 Euro hat das Gerät gekostet da müssen die Münzen ja nur so aus 50cm tiefen fliegen.Schumacher hat mit Kartfahren angefangen und hat es in die Formel 1 geschafft und nicht umgekehrt.

Gruß lippi


Deine Meinung sei Dir gelassen; stell sie aber bitte nicht als der Weisheit letzter Schluss dar.
Für meinen Teil kann ich zum Goldmaxx Power (um den ging es ja ursprünglich) folgendes sagen: Die Deutung der Signale ist nicht komplizierter als mit einem Displaygerät. Unsicherheiten gibt es immer. Man kann Mischsignalen nachgraben oder auch nicht, genau wie man bei einem anderen Gerät den Leitwert für Alufolie ignorieren kann, oder eben auch nicht. Man brauch zum Kennenlernen von XP-Geräten nicht länger als bei anderen. Ich hatte schon einige Geräte (darunter auch MXT, M6, DFX), beim GMP grabe ich mehr und finde auch mehr. Das liegt natürlich zum Großteil an der Frequenz: ungünstig liegende Kleinteile (z.B hochkant stehende Münzen) werden dadurch besser angezeigt.
Wahrscheinlich werde ich den XP irgendwann auch wieder verkaufen und etwas neues ausprobieren - vielleicht den F75 oder den DFX-Nachfolger, wenn er denn mal kommt. Meine Entscheidung werde ich dann jedenfalls auch nicht am Vorhandensein eines Displays festmachen.

Benutzeravatar
Lippi
Board-Inventar
Beiträge: 831
Registriert: 10.09.2003, 23:20
Kontaktdaten:

Beitragvon Lippi » 05.09.2007, 10:17

Hi RayRedditch,
sicher werden die XP´s eine kleine Käuferschicht in den USA finden,aber ich denke das die dort wegen des hohen Kaufpreises eher zum Nautilus greifen der ist um die hälfte billiger und steht dem XP an Suchtiefe und Metallunterscheidung in nichts nach, aber beides sind super Geräte.Auch gerade jetzt sitzt das Geld drüben nicht mehr so locker und die Nautilusgeräte gewinnen viele Wettbewerbe in den USA.


Gruß lippi

Benutzeravatar
Lippi
Board-Inventar
Beiträge: 831
Registriert: 10.09.2003, 23:20
Kontaktdaten:

Beitragvon Lippi » 05.09.2007, 10:49

Hi Harigast,
das ist nur meine Meinung,genau wie es deine Meinung ist der DFX sei ein gutes Gerät bin lange mit dem DFX gelaufen habe auch viel gefunden aber wie schon bei vielen Test´s bewiesen und aus meiner Erfahrung ist das Gerät große schei.....Leitwerterkennung unstabil,Multiton unstabil,suchleistung bei eisenhaltigem Boden fast null(Belgientest)und trotz deiner aus Erfahrung programmierten Programme bleibt die Suchleistung beschi.....So das der eine oder andere Tesoro an der Leistung vorbeizieht.
Meine Meinung auch hier der DFX ist trotz der beschi....leistung auch kein Anfängergerät.
Mittlerweile ziehen andere Hersteller schon lange an Whites vorbei und du träumst ja auch schon ca 2 Jahre vom DFX2.Solltest mal den F75 ausprobieren auch gegen den Gmax dann wirst auch du merken wo das Preisleistungsverhältniss stimmt und was Stand der Technologie ist.

Gruß lippi

Einen schönen Tag noch

Benutzeravatar
RayRedditch
Stamm-User
Beiträge: 206
Registriert: 27.05.2006, 10:08
Kontaktdaten:

Beitragvon RayRedditch » 05.09.2007, 13:23

Lippi hat geschrieben:Hi RayRedditch,
sicher werden die XP´s eine kleine Käuferschicht in den USA finden,aber ich denke das die dort wegen des hohen Kaufpreises eher zum Nautilus greifen der ist um die hälfte billiger und steht dem XP an Suchtiefe und Metallunterscheidung in nichts nach, aber beides sind super Geräte.Auch gerade jetzt sitzt das Geld drüben nicht mehr so locker und die Nautilusgeräte gewinnen viele Wettbewerbe in den USA.


Gruß lippi

Stimmt auch, aber als mann guckt in dem meiste USA forums, sind es alle coin hunters der dar posten. Der seriöse AMI hunter postet nicht mit ein wheat cent, oder etwas ähnliches. :lol:
Ich kenne leute selbst IN der USA das Red Heat und XP brauchen, aber viele AMI´s hier habben gesehen das vetrouwen auf leitwert nicht viel bringt, ausser AMI munzen. :roll:
GMP (Englisches version V4)

9 inch + 11 inch DD



Adventis II

9 inch + 11 inch DD



WS1-2 kanal (Blauw kopfbügel)

Benutzeravatar
Erdenkoenig
Board-Inventar
Beiträge: 1100
Registriert: 22.01.2004, 11:17
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Erdenkoenig » 05.09.2007, 13:40

Sorry Lippi ... ich hatte einen GMaxx und er ist definitiv ein einfach zu bedienendes Gerät! ... und ich glaube ich habe genug Vergleiche, um das auch beurteilen zu können! .... Also finde z.B. ein Tejon ist schwieriger zu bedienen. Glaub was Du willst, aber ich lese auch gerne in Ami-Foren ... und teile deine Meinung mit der Zukunft der Detektoren gar nicht! ... Glaube das ist Meinungs- und Geschmacksache! ... Aber wie gesagt, ich habe auch wieder einen mit Anzeige :wink: ... aber nur deshalb, weil ich Bock drauf habe!
Gruß aus Augsburg



Stefan



Aktuelles Motto : Irgendwo schneits immer....

Benutzeravatar
Lippi
Board-Inventar
Beiträge: 831
Registriert: 10.09.2003, 23:20
Kontaktdaten:

Beitragvon Lippi » 05.09.2007, 14:20

Hi Ray,
so sehe ich das auch! Wenn ich mir England anschaue mit seinen weiten Wiesenflächen da würde ich mir auch einen XP oder Nautilus zulegen und die Leute dort sind auch nicht so negativ gegenüber Sondlern eingestellt.
Hier in Deutschland haste schnell die Polizei im Nacken.
Ich benutze deshalb nur Displaygeräte weil ich viel im Verschrottetem Gelände suche und Ton und Display Informationen zusammen kombiniere.
Bei dem Kauf von so einem Gerät sollte man sich schon im klaren sein was man(n)suchen möchte.

Hilfreich für Anfänger ist vielleicht die Seite von you tube einfach mal metal detector eingeben und schauen mit welchen Geräten dort gesucht wird.99% dort sind Displaygeräte und es ist auch schön zu sehen wie viele Münzen die dort rausholen und auch der ACE ist dort recht häufig vertretten mit hoher Fundausbeute.Ich denke mal das die Sondler sich dort bewußt für ein Display entschieden habe.Die meisten Münzen die ich in 25jahren gefunden habe lagen zwischen 10 und 20cm tief es gab auch mal die eine oder andere die tiefer lagen und meine Erfahrung deckt sich auch mit den Filmen von you tube,denn was ich dort sehe, liegen die Münzen auch nicht tiefer.Einige meiner schönsten Münzfunde habe ich mit einem Bounty Hunter gemacht.

Gruß lippi

Benutzeravatar
Lippi
Board-Inventar
Beiträge: 831
Registriert: 10.09.2003, 23:20
Kontaktdaten:

Beitragvon Lippi » 05.09.2007, 14:53

Hallo Erdenkoenig,
ich denke mal das du auch schon länger suchst und weißt was ein Disc und Leitwert ist.Wir reden hier von dem Power und auf der Seite vom Eifelsucher steht "Ein Gerät für den Profisucher"und aufgrund der neuen Technologie besonders beim Disc hat der Anfänger seine Schwierigkeiten beim Einstellen und der Unterscheidung der Töne weil hier das Grundwissen fehlt und die Fragen die Terra hier stellt habe ich schon öfter gelesen.Meine Meinung nach ist der beste Einstieg für einen Anfänger zur Zeit der ACE oder F4,mit den einfach zu bedienenen Geräten kann man sich erst mal ein Grundwissen anschaffen und wenn dann noch der spaß am Hobby da ist höher einsteigen, aber ob die Fundausbeute damit höher wird wage ich zu bezweifeln.Auch das erkennen von fundträchtigen stellen gehört dazu und zu wissen warum so viele Münzen auf dem Acker gefunden werden ich weiß warum.


Gruß lippi

Benutzeravatar
Harigast
Premium-User
Beiträge: 430
Registriert: 04.02.2006, 19:05
Kontaktdaten:

Beitragvon Harigast » 05.09.2007, 15:36

Lippi hat geschrieben: ist das Gerät große schei.....Leitwerterkennung unstabil,Multiton unstabil,suchleistung bei eisenhaltigem Boden fast null(Belgientest)und trotz deiner aus Erfahrung programmierten Programme bleibt die Suchleistung beschi.....


Mit solchen Aussagen disqualifizierst Du Dich leider selber. Du solltest lieber schreiben: "Ich bin mit dem Gerät nicht zurechtgekommen." Aber um den DFX geht es hier nicht. (Kann es sein, daß Du mich mit jemandem verwechselst?)

Angst vor der Polizei ist übrigens ein ganz schlechtes Zeichen.


Zurück zu „XP“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Doschauher, Schrauber und 2 Gäste