Fragen zur GEMINI 3

Meinungen & Infos zu Fisher Metalldetektoren (F11, F22, F44, CZ5, CZ70, 1236x2, Coinstrice, F2, F75 ..)

Moderator: Icke

Benutzeravatar
Icke
Moderator
Beiträge: 519
Registriert: 12.01.2005, 11:15
Detektor: Gemini3; Falcon MD-10; XP DEUS
Wohnort: Berliner Norden, Suchbereich Schweden
Kontaktdaten:

Fragen zur GEMINI 3

Beitragvon Icke » 14.10.2015, 11:10

Hallo,

ich hatte mir für einen Test im letzten Jahr eine GEMINI 3 von einem guten Freund ausgeliehen, den Test jedoch nicht durchgeführt.
In diesem Jahr hat er sie mir günstig zum Kauf angeboten, da sie nun eh schon ewig bei mir rumlag und er sie nicht vermisst hat.

Ich dachte, im Bereich der Luftfahrtarchäologie wird unser Verein sie schon mal brauchen können und habe zugeschlagen.

Nun kommen meine Fragen...

1. Gibt es jemanden, der mir mit einer deutschen Bedienungsanleitung (auch gegen Bezahlung) weiterhelfen kann?

2. In der englischen Anleitung habe ich gesehen, daß es eine Art Erdungskabel für das Gerät geben soll. Leider reicht mein englisch nicht wirklich aus um das genau zu verstehen.
Gibt es dieses Kabel/Zubehör hier auch? Habe bei keinem der bekannten Händler einen Hinweis darauf finden können.

3. Ein Verschluß des "Koffers" ist leider abgebrochen und ein bekannter Händler (nicht aus dem Forum!!!) will mir diesen jetzt schon seit letztem Jahr bestellen - aber es passiert leider nichts.
Hat zufälligerweise noch jemand so etwas zu liegen???

4. Hat jemand das Gerät schon einmal ernsthaft benutzt und kann mir möglicherweise ein paar Tips geben? Oftmals ergeben sich ja einige Frage erst bei der Benutzung.

5. Wie tief geht das Teil wirklich? Ich hatte es erst einmal an und habe festgestellt, daß es ein ca. 1 m langes Stahlrohr mit 100mm Durchmesser auf ca. 90 cm anzeigt.
Wer hat Erfahrungswerte und kann diese ungefähr mitteilen?

Danke und bis später, Icke.
.............................................................................Geh - und Sieh!!

Falcon MD-10, Fisher Gemini3, Fisher 1225X, Garrett ACE 250, Minelab Explorer II, XP DEUS, Deteknix X-Pointer, GARRETT Pro-Pointer AT

Benutzeravatar
eifelsucher
Board-Inventar
Beiträge: 1056
Registriert: 23.09.2002, 12:21
Detektor: XP ADX 150, XP-DEUS, GPP
Wohnort: Bonn-Bad Godesberg
Kontaktdaten:

Re: Fragen zur GEMINI 3

Beitragvon eifelsucher » 16.10.2015, 11:42

Zu 1 Jochen Reifenrath hat die Anleitung geschrieben und da bekommt man sie auch
Zu 2 Von dem "Erdungskabel " habe ich noch nichts gehört - da müsstest Du mal die Ami-Foren durchforsten
zu 3 Hast Du durch Zufall noch einen rechten Außenspiegel von einem Trabant in der Nachttischschublade liegen? - Neee - wer soll sich so ein selten gebrauchtes Ersatzteil hinlegen? Du bist doch Berliner - die können doch "basteln" :P
zu 4 Das wichtigste beim Gemini ist der manuelle Bodenabgleich - ohne den darfst Du keine Wunder erleben...
zu 5 Realistisch sind 120 cm auf nen Stahlhelm - IM BODEN!
Alu wird grundsätzlich schlechter angezeigt als Eisen. Einkompletter Flugzeugmotor darf bis zu 4 Meter im Boden liegen - zum Beispiel bezogen auf die märkische Heide (Sandboden). Ein Panzer in Russland ist dann mit maximal 6 Meter dabei. :-)
Ausführliche Hilfe- und Infoseiten rund ums Thema Sondengehen und Metalldetektoren findet man auf meiner (überarbeiteten) Hompage mit der altbekannten Adresse - www.eifelsucher.de

Benutzeravatar
Icke
Moderator
Beiträge: 519
Registriert: 12.01.2005, 11:15
Detektor: Gemini3; Falcon MD-10; XP DEUS
Wohnort: Berliner Norden, Suchbereich Schweden
Kontaktdaten:

Re: Fragen zur GEMINI 3

Beitragvon Icke » 17.10.2015, 04:36

Hallo Thomas,

besagter Herr zu 1 ist kein schlechter Tip, aber er bekommt leider auch den Verschluß nicht ran. Fisher soll ja eh bei Kleinteilen etwas lieferschwach sein.

Zu 3: Ich könnte Dir 2-3 rechte Außenspiegel für den Trabi schicken, die ich zwar nicht im Nachttisch, aber in der Scheune zu liegen habe, ebenso wie viele weitere Ersatzteile... :-D
Ich meinte hier mehr, daß vielleicht jemand eine kaputte Gemini zum Schlachten hätte.
Da ich den Verschluß als Schwachpunkt bei dem Gerät ansehe, hätte es ja auch sein können, daß daher mal irgendwo einer mehr bestellt wurde.
Dann werde ich wohl mal einen kleinen Spanngurt kürzen und dafür nutzen.

Die Nummer mit dem manuellen Bodenabgleich werde ich wohl mal nachrecherchieren und testen müssen... bin ja eh nachher mit dem Gerät unterwegs.

Auf jeden Fall danke ich Dir für die Tiefenangaben. Hierbei wird ja oft reichlich übertrieben und man weiß nie, was stimmt.
Ich bin auf meinen ersten Flugzeugmotor gespannt... Wir haben an unserer einen Absturzstelle einer B17 einen Aufschlagpunkt (Trichter) der verdammt nach Motor aussieht. Die Gemini und der Ex II hatten dort geschwiegen, aber ich werde mich mal um die Bodenabgleichsgeschichte kümmern...

Danke und bis später, Icke.
.............................................................................Geh - und Sieh!!

Falcon MD-10, Fisher Gemini3, Fisher 1225X, Garrett ACE 250, Minelab Explorer II, XP DEUS, Deteknix X-Pointer, GARRETT Pro-Pointer AT


Zurück zu „Fisher“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Gerardod und 4 Gäste