Cibola einstellung

Meinungen & Infos zu Tesoro Metalldetektoren (Cortes, DeLeon, Eldorado, Compadre, Lobo, Tejon, Silver/GoldenµMax,..)

Moderator: Icke

Benutzeravatar
alek
Schreiber
Beiträge: 15
Registriert: 23.05.2006, 14:18
Kontaktdaten:

Cibola einstellung

Beitragvon alek » 16.11.2007, 21:51

Hallo,
Ich wollte mal nachfragen was die geeignete einstellung für den Cibola ist (kein SE)
Ich habe mich hier etwas durchgelesen,
manche sagen Treshold 13 manche 14,15,16 uhr. Andere wiederrum bis zum anschlag.
Disc so weit drehen bis es keine störungen gibt manche wiederrum bis in den Roten bereich....
Werde da nicht schlau draus und möchte meine sonde Optimal einstellen.
Wäre vielleich jemand so nett und würde es mir erklären in Form von:

1. Schwebeton / Treshold
2. Disc
3. Suchleistung / Sensivity

Besten Dank

Alek

Benutzeravatar
Dogfroster
Stamm-User
Beiträge: 206
Registriert: 24.07.2006, 04:13
Wohnort: Bonn am schönen Rhein aufm Berg
Kontaktdaten:

Beitragvon Dogfroster » 18.11.2007, 23:34

Die Einstellung ist Grundsätzlich von der Umgebung abhängig.

Auf einem Boden mit schwacher Mineralisation und einer gegend ohne Störeinflüsse wie Hochspannungsmasten und der gleichen kannst du ihn voll aufreissen um das maximum an leistung raus zu holen.

In der Regel ist das aber nicht möglich.

Ich machs meistens so:

Thereshold 15
Sens so hoch wie es geht bzw. er grade so ruhig bleibt.
Disk einen Strich über Eisen.

Wenn es geht reiss ich die Sens voll auf und regel die Thereshold etwas zurück, aber nie weiter als bis 14 Uhr.

Das sogenannte Supertuning bringt meiner meinung nach nichts, weil durch das Aufreissen der thereshold ist es fast nie möglich die Sens über 10 zu regeln ohne das er unruhig wird.
Zumal es auch nicht mehr tiefe bringt, sondern nur dann intressant ist wenn man ohne Kopfhörer läuft, da man so jeden Ton mitbekommt.

Der nachteil ist aber das das wenn ich die Sens auf 9-10 hab statt vollanschlag ich ca. 10-20 % weniger tiefe erreiche, zumindest von meinem Empfinden her.
Manche Menschen sind wie Schnitzel .... nicht zäh, sondern beidseitig bekloppt.


TESORO CIBOLA SE MOD;Rutus Draco, ACE 150

Benutzeravatar
toddy
Detektoren Freak
Beiträge: 47
Registriert: 18.04.2009, 13:19
Wohnort: Oldenburg/ Oldenburg
Kontaktdaten:

Beitragvon toddy » 09.05.2009, 23:53

Bei uns im Norden ist das anders....alles auf volle Lotte Frau Hotte....(den Disc natürlich nicht...eben über Iron ) wenns evtl. mal n bischen unruhig werden sollte einfach Sens ein kleines bischen zurück und gut !!!!

sieht in der Eifel warscheinlich schon wieder anders aus....alles ne Sache der Gegend wo mann sondelt. :wink:
Wer nicht sucht, dem nützt auch der beste Detektor nix !!!!


Zurück zu „Tesoro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: DrSpok1, Nebra und 2 Gäste