Cibola SE Optimale Einstellungen

Meinungen & Infos zu Tesoro Metalldetektoren (Cortes, DeLeon, Eldorado, Compadre, Lobo, Tejon, Silver/GoldenµMax,..)

Moderator: Icke

Benutzeravatar
LLucAA
Wenigschreiber
Beiträge: 4
Registriert: 23.07.2009, 13:38
Kontaktdaten:

Cibola SE Optimale Einstellungen

Beitragvon LLucAA » 16.08.2009, 21:00

Hallo Zusammen,
bald hole ich mir einen Cibola SE und ich möchte gern im Voraus schon einmal wissen was die optimalen Einstellungen für den sind, also dass ich jaa KEINE Münze übersehe aber trotzdem nicht auf Eisen und Folie und solchen Schrott grabe.

Benutzeravatar
LLucAA
Wenigschreiber
Beiträge: 4
Registriert: 23.07.2009, 13:38
Kontaktdaten:

Beitragvon LLucAA » 25.08.2009, 16:36

Kann mir keiner helfen? Brauche das wirklich dringend :(

Benutzeravatar
Lippi
Board-Inventar
Beiträge: 831
Registriert: 10.09.2003, 23:20
Kontaktdaten:

Beitragvon Lippi » 25.08.2009, 18:21


Benutzeravatar
Indiana Jones
Board-Inventar
Beiträge: 1205
Registriert: 15.03.2005, 10:01
Wohnort: bei Kassel
Kontaktdaten:

Beitragvon Indiana Jones » 25.08.2009, 18:42

Hallo LLucAA,

bei den Einstellungen kommt es in erster Linie immer auf die Umgebung an, in der man sucht (Verschrottung, Mineralisation usw...), weshalb man bezüglich der "idealen Einstellung" eigentlich keine Empfehlung geben kann.
Grundsätzlich gilt:
SENS so hoch wie möglich, so dass der Detektor noch ruhig läuft.
Threshold (Hintergrundschwebton) nicht zu leise einstellen (etwa 15 – 16 Uhr).
DISK nur ganz leicht über Eisen (höchstens einen Strich drüber), sonst kann es sein, dass kleine, dünne Silbermünzen überlaufen werden.

Gruß
Wolfgang
Geräte:
Fisher F70, Garrett Euro Ace + Tesoro Compadre SE (für den kleinen Indi ;-))
Davor: C.Scope CS2MX, Discovery 3300, Fisher 1236x2, Tesoro Conquistador, Garrett ACE 250, Scannermax, Magpie


Zurück zu „Tesoro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Goldpeter und 4 Gäste