Hat in schon einer

Meinungen & Infos zu Tesoro Metalldetektoren (Cortes, DeLeon, Eldorado, Compadre, Lobo, Tejon, Silver/GoldenµMax,..)

Moderator: Icke

Benutzeravatar
Kernicus
Detektoren Profi
Beiträge: 141
Registriert: 22.06.2002, 16:57
Kontaktdaten:

Hat in schon einer

Beitragvon Kernicus » 24.07.2002, 15:23

Hallo

Hat jemand schon den Cortes,ich würde gerne Wissen wie er so ist.

GGF Kernicus(Kevin)

Benutzeravatar
Heimdall
Detektoren Profi
Beiträge: 85
Registriert: 06.02.2003, 22:09
Kontaktdaten:

Re: Ich hab den Cortes, lieber Kernicus und ...

Beitragvon Heimdall » 04.04.2003, 12:53

Rainer-JGS hat geschrieben::)
10. Anzeige der Metalle im Display ist hilfreich, aber ohne Verlaß. Ist wohl ein Grundsätzliches Problem aller Geräte: Die Leitwertzahl schwankt, je nach Abstand und Haltung des Tellers und man kann nie sicher sein welches Metall wirklich unterm Teller ist - nur so ungefähr - schade.


Eine "Metallerkennung" ist physikalisch völlig unmöglich. Die Geräte errechnen aus der Phasenverschiebung von Sende- und Empfangssignal den Leitwert eines Zielobjektes, wobei die Schwankungen aber nicht ausschlaggebend sind sondern die Größe und die Art des Metalles. Zum Beispiel kann bei einem kleinen Silberstück der gleiche Leitwert wie bei einem mittelgroßem Kupferstück gemessen werden. Lediglich ferritische Metalle (Eisen, Nickel) können von den heutigen Detektoren einwandfrei identifiziert werden.
Gruß & Gut Fund
Heimdall

Benutzeravatar
Matthias K.
Stamm-User
Beiträge: 335
Registriert: 05.04.2003, 21:51
Wohnort: Hamburg an de Waterkant
Kontaktdaten:

Beitragvon Matthias K. » 07.04.2003, 20:32

Da ich aus grundsätzlichen Erwägungen - siehe meinen Artikel unter Kopfhörer - gegen diese Orwaschelschützer bin - habe ich es hier schwer und Frag:
Wer kann mir einen Lautstärkeregler in meinen Cortes einbauen - Zahle gut!
Hey - Ihre Cortes benützer - Eure Meinung ist jetzt gefragt!


Hallo Rainer
Ich glaube, es ist sehr schwer dort noch einen Regler einzubauen?
Auf der Platine gibt zumindest keine Möglichkeit einen Regler zu verbinden.
Eine Möglichkeit wäre vielleicht, den Kopfhörerausgang mit einem Kabel-Regler benutzen und dort entweder einen Externen Walkmanlautsprecher zu benutzen, oder man müßte den internen Lautsprecher abklemmen und das Kabel erweitern, so das es nach außen zu einen Externen Regler(den man aufkleben könnte!) führt!!! 8)
:oops: Aber ACHTUNG bei solchen Aktionen erlischt die Garantie!!!!!!!!! :oops:
Ich empfehle daher die externe Version, die ist auch mit ein paar € schnell realisiert.

Kurz zu Heimdall, kann ich nur unterstreichen.
Ich halte von Anzeigen eh nicht viel, sind zwar schon genauer geworden aber das Restrisiko bleibt.
Bei einem guten Signal sollte man sich vorsichtshalber immer vergewissern ob da nicht doch mal eine Münze oder ähnliches liegt.
An vielen abgelutschten Stellen ist es eh besser, wenn man die Oberfläche vom Schrott befreit um an die tiefer liegenden Schichten und Gegenstände zu gelangen. :idea:
Gruß und gut Fund
Matthias TCN
Das Beste am Norden ist www.Aktivsucher.de die Auftragssucherseite!!!

Meine Geräte:TESORO LOBO, SHERLOCK

Benutzeravatar
TheCelt034

Lautstärkeregelung

Beitragvon TheCelt034 » 20.04.2003, 01:14

Hallo Herr Rainer,
eine Lautstärkeregelung ist das kleinste Problem.
Einfach einen regelbaren Widerstand (etwa 250 Ohm abhängig vom Wert des Speakers) in den Plusanschluss des Speakers löten, dann muss man noch eine Stelle am Gehäuse des Gerätes suchen an der sowohl innen wie auch aussen dafür nichts im Wege steht, dort ein entsprechendes Loch für den Einstellstift setzen und noch einen passenden Knopf für auf den Stift besorgen, damit es ordentlich aussieht.
Kleben ist etwas schlecht, da man ja bei Wind und Wetter draussen ist, könnte das bestimmt nicht so toll halten.
Nur so als freundlichen Tipp, bitte nicht wieder als rotzfreche Besserwisserei eines technisch Unwissenden verstehen, soll für Sie nur hilfreich sein! :(


Zurück zu „Tesoro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: chillkraut, Ralf2209 und 6 Gäste