Hallo zusammen!

Lufttest, Bodentest und Vergleichstest von Metalldetektoren

Moderator: Icke

Benutzeravatar
Corrado
Nullposter
Beiträge: 1
Registriert: 10.04.2008, 17:41
Kontaktdaten:

Hallo zusammen!

Beitragvon Corrado » 10.04.2008, 17:53

Hallo zusammen! Ich bin neu in diesem Chat, und stelle mich daher erst mal vor: Ich heiße Harald, bin 32 Jahre jung und wohne in Siegen. Ich nutze zur Zeit einen Garrett GTI 2500 zum Auffinden von Streufunden.

Jetzt mal eine Frage an die Experten:

Das Sondengehen macht mir eine Menge Spaß. Ich bin daher gerne bereit, etwas mehr Geld für mein Hobby auszugeben. Ich habe geplant, dieses Jahr ein paar Wüstungen und vor allem ein paar alte Hohlwege abzugehen. Ich habe den Eindruck, dass der Gti dafür nicht das beste Gerät ist. Was mein ihr? Wäre der GPX-4000 ein Gerät, welches mir zu diesem Zweck die besten Ergebnisse bringt? Über ein paar seriöse Antworten wäre ich sehr dankbar.

Viele Grüße

Benutzeravatar
Minelablord
Moderator
Beiträge: 314
Registriert: 09.03.2005, 19:33
Kontaktdaten:

Beitragvon Minelablord » 10.04.2008, 18:48

Hallo Harald

Schön das Du hier auf unser Board gefunden hast.

Mit dem Garrett GTI 2500 hast Du ja schon ein Spitzengerät welches für Deine Zwecke nach meiner Meinung völlig ausreichend ist.

Ich hatte den GPX 4000 noch nicht in den Händen und kann mir darum kein Urteil über das Gerät erlauben.
Was man im Internet findet liest sich schon ganz gut.
Dennoch wird Dir der GPX 4000 auch nicht mehr Sucherfolg bescheren wie Dein jetziges relativ hochwertiges Gerät.

Ist nur meine persönliche Meinung zu Deiner Anfrage.

Benutzeravatar
thunting.com
Detektoren Profi
Beiträge: 125
Registriert: 20.07.2006, 03:17
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitragvon thunting.com » 07.06.2008, 17:35

Hallo Harald,

der GPX4000 ist das momentan vielleicht tiefgehenste Gerät. Sicherlich eine Top ache um z.B. bereits gnadenlos abgesuchte Flächen nochmals abzugrasen. Für die Suche auf den Hohlwegen denke ich aber auch dass Du mit Deinem GTI schon bestens gerüstet bist!

Viele Grüsse,

Christian

Benutzeravatar
Ghost
Stamm-User
Beiträge: 202
Registriert: 01.09.2005, 10:33
Wohnort: holland
Kontaktdaten:

@ harold

Beitragvon Ghost » 09.06.2008, 06:58

Hi Harold ein GPX 4000 oder mittlerweile 4500 sind PI Geräte, vorteil diese Geräte werden sich dan erst bekaennbar machen wenn du auf schwierige Boden suchst zumb. da wo viel Mineralisation im Boden ist, hier werden VFL Geräte wie zumb. deinen GTI das nachsehen haben, ein PI hat nämlich keine Probeleme mit solchen Bedingungen weil er eigntlich konzepiert worden ist zur Nugget suche(diese kommen oft vor auf Schwarzsand oder Vulkanischer Boden) mit den meisten VLF Geräte kann man auf sollchen Böden nicht oder nur sehr slecht suchen!!
lg Ghost

Benutzeravatar
Lytton
Detektoren Freak
Beiträge: 49
Registriert: 22.05.2007, 16:31
Kontaktdaten:

Beitragvon Lytton » 09.06.2008, 09:00

Hallo Corrado,

wenn du wirklich in die Tiefe gehen möchstet, sind die GPX 4000 oder der 4500 die 1. Wahl. Gerade bei Hohlwegen sind oft "Schichten" zu graben bis du zum Objekt deiner Wahl gelangst. Die Frage bleibt, willst du wirklich jedes Ton-Objekt aus 1 m Tiefe ausgraben? Was glaubst du denn, wenn die ersten 5 Signale aus dieser Tiefe ausgegraben hast und alle sind nur Schrott - wie lange willst du dann noch weitergraben^^?

PS: Für die Tiefe musst du ja "richtige" Spulen nutzen. Ich meine damit eine 519 mm - Spule / 18er - ja 52 cm Breite Spule.

Alles andere bringt nur Frust, eine leere Geldbörse oder beides!

Variante 1: Du wirst nie mit dem Minelab suchen und jedesmal geht dir durch den Kopf ... ach verdammt der Minelab hätte jetzt den Hort gefunden.

Variante2: Du kaufst dir einen Minelab für 3000-4000 Euro und findest zig Signale - weil ein Disk einfach nicht existiert. Schließlich stellst du das Gerät in die Ecke und oder verkaufst es mit Verlust.

Variante3: Wie Variante 2, aber du findest einen tollen Gegenstand und bist für immer überzeugt.

Variante4: Du suchst dir einen Sondler mit einem Minelab SD 2200/GP ab 3000er / GPX ab 4000er und gehst einmal zusammen mit ihm. Du musst ja nicht deine Top-Fund-Gegend zeigen^^. Nun überlegst du dir dann dein weiteres Vorgehen.

Schlau oder?

Grüße
Lytton


Zurück zu „Metalldetektoren Testberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 08/15, Metall26 und 3 Gäste